www.wm-quoten.net - Formel 1 Wetten, Weltmeisterschaft, F1, Sebastian Vettel

Formel1 Quoten zum Großen Preis von Monaco

22.05.2015

Wetttipps und Quoten Formel1Großer Preis von Monaco mit Wettquoten auf Sebastian Vettel, Nico Rosberg und Lewis Hamilton, von den besten online Wettbüros und Buchmachern

Von den ersten 5 Grand Prix Rennen haben die beiden Mercedes Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg 4 GPs gewonnen und führen daher die FIA Weltrangliste an, vor Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen. Mit Monaco steht jetzt das 6. Formel1-Rennen der Saison auf dem Wettprogramm der F1- und Motorsportfans.

Formel1 Quoten zum Großen Preis von Monaco in Monte Carlo

Der Stadtkurs in Monte Carlo ist einer der anspruchsvollsten Rennen im FIA-F1 Rennkalender 2015. In Monaco kommt es häufig zu Ausfällen und Safty Car Phasen. Wer hier die Pole Position in der Qualifikation erobert, hat schon fast den Großen Preis von Monaco gewonnen.

Formel1 Quoten zum Großen Preis von Monaco

Lewis Hamilton, Nico Rosberg und Sebastian Vettel sind auch hier die Wettfavoriten der Formel1-Fans und nat. auch der Buchmacher und Wettbüros. Die staatlich überwachten Wettanbieter bieten Quoten um 2-fach auf einen Sieg von Lewis Hamilton oder Nico Rosberg an. Gefolgt von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen im Ferrari.

Die höchsten Siegquoten der Bookies Bwin, Bet365, Tipico und Betvictor:

Lewis Hamilton (GBR/Mercedes) – 1,80 bei Betvictor.com
Nico Rosberg (GER/Mercedes) – 2,40 bei Bet-at-home.com
Sebastian Vettel (GER/Ferrari) – 15-fach bei Bwin.com
Kimi Räikkönen (FIN/Ferrari) – 21-fach bei Bet365.com

Dies ist auch fast die Rangliste der Wettbüros, wenn es um den Formel1 Gesamtsieg 2015 geht. Hier führen Hamilton mit 1.20 und Rosberg mit einer Quote von 6.00 vor Vettel (10-fach) und Räikkönen mit 51-facher Gewinnmöglichkeit.

F1 Wetten zum GP von Monaco

Wettangebote der Bookies gibt es nicht nur auf den Sieg zur F1-Weltmeisterschaft, sondern auch auf die schnellste Runde, Anzahl der Fahrer die ins Ziel kommen, oder auch auf die in der Formel-1 sehr beliebten Head-to-Head Wetten (H2H). Bei diesen Kopf-an-Kopf Wetten geht es darum, wer von den beiden genannten Fahrern am Besten abschneidet. Hier gibt es immer gute Wettquoten der online Buchmacher und Wettanbieter.

Quoten zum F1 Gesamtsieger

Neben den Tipps auf den Gesamtsieg bei den Formel-1 Fahrern, bieten natürlich auch Wettbüros wie Bwin.de, Mybet, Interwetten, Tipico.de oder Betvictor, Quoten auf die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft an. Nachdem das Mercedes Team mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg im letzten Jahr die Konstrukteurs-WM gewonnen haben, sehen die Bookies in Mercedes auch dieses Jahr als den Topfavoriten. Die Quoten liegen jetzt schon bei nur 1.01 auf Mercedes, gefolgt von Ferrari mit 15 und allen anderen Teams mit 4-stelligen (!) Wettquoten auf den WM Sieg.

Wetten Formel-1: GP von Europa in Valencia

20.06.2012

Quotenvergleich Formel-1Formel 1 Wetten zum GP von Europa: Achter Sieger im achten Rennen des F1-Zirkuses?

Die Formel 1 treibt in dieser Saison weiter seltsame Blüten. In den bisherigen sieben Rennen des Jahres gab es sieben verschiedene Sieger. Vor dem achten Rennen, dem Großen Preis von Europa, stellt sich nun die Frage, ob nun sogar ein achter Fahrer seinen ersten Triumph feiern darf. Favorisiert sind jedoch auch auf dem Valencia Street Circuit, wo zum fünften Mal ein Formel-1-Rennen stattfindet, wieder die üblichen Verdächtigen.

Wetten Formel-1: Großer Preis von Europa in Valencia !

Bei Interwetten gilt Lewis Hamilton im McLaren nach seinem Sieg in Kanada mit der Quote 4,0 als Top-Favorit. Die gleiche Quote weist bei Interwetten auch Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull auf, der bei anderen Wettanbietern allerdings mit etwas höheren Formel-1-Quoten geführt wird. Gute Chancen werden auch noch Fernando Alonso eingeräumt, für dessen Sieg die Quote bei Interwetten und William Hill bei 5,0 steht. Hinter diesem Trio folgt bei den Buchmachern ein großer Abstand. Alle anderen Fahrer haben schon zweistellige Quoten, darunter auch Vettels Teamkollege Mark Webber im zweiten Red Bull oder Jenson Button im zweiten McLaren.

Außenseiterchancen werden indes auch dem bislang überraschen starken Lotus F1 Team eingeräumt. So vermuten Experten, dass neben Sauber auch Lotus wieder versuchen wird, mit nur einem Stopp zum Erfolg zu kommen, während alle anderen Rennställe wohl auf eine Zwei-Stopp-Strategie setzen werden. Lotus würde damit rund 21 Sekunden sparen und hätte vor allem dann gute Karten, wenn sich der Franzose Romain Grosjean oder der Finne Kimi Räikkönen im Qualifying eine gute Ausgangsposition sichern können.

Außer Vettel wird den deutschen Fahrern auch im Stadtkurs von Valencia, der am Hafen vorbeiführt und so eine gewisse Ähnlichkeit zu Monte Carlo aufweist, nur wenig zugetraut. Allenfalls Nico Rosberg wird im erweiterten Kreis der Siegkandidaten geführt, wohingegen Ex-Weltmeister Michael Schumacher schon mit einem Platz in den Punkterängen hochzufrieden wäre. Selbst darauf haben Timo Glock und Nico Hülkenberg nur sehr geringe Chancen.