www.wm-quoten.net - Formel 1 Wetten, Weltmeisterschaft, F1, Sebastian Vettel

Wetttipps zum Großen Preis der Formel-1 in Spanien

01.05.2017

Formel 1 Quoten und WettenGroßer Preis von Spanien mit Sebastian Vettel als Favorit der Wettbüros und Buchmacher auf den Gewinn des FIA WM-Rennen in Barcelona und den aktuellen Quoten der Wettanbieter

Der Große Preis von Spanien steht auf dem Wettprogramm aller Formel 1 Fans und Motorsport-Experten. Das erste Formel 1 Rennen 2017 in Europa, nach dem es bereits 4 F1-Rennen gab. Doch wie stehen die Chancen der Favoriten auf den Weltmeistertitel? Kann Sebastian Vettel mit seinem Ferrari gewinnen? Bei den Wettbüros und Buchmachern ist F1-Vize-Weltmeister Lewis Hamilton knapp der Favorit. Sowohl auf den Sieg in Spanien, als auch auf den Gewinn der Formel 1 Fahrerwertung.

Wett-Tipps zum F1 GP von Spanien mit 100,- Bonus !

Der fünfte Lauf der Formel 1-Saison 2017 findet am 14. Mai beim Großen Preis von Spanien auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona statt. Kann Vettel wieder einen Sieg einfahren oder die Pole-Position im Qualifying erobern?

GP von Spanien Wetten

Der Ferrari von und mit Sebastian Vettel ist bisher sehr gut in die Rennsaison gestartet. Vettel liegt mit zwei Saisonsiegen und 86 Punkten auf Platz 1 der Fahrerwertung. Auf Platz 2 liegt Lewis Hamilton (Mercedes) mit 73 Punkten. Auf Platz 3 liegt der Sieger von Sotschi Valtteri Bottas mit 63 Punkten.

Quoten zum GP von Spanien

Den Grand Prix von Spanien 2016 gewann übrigens der spätere Formel 1 Weltmeister Nico Rosberg. Die Favoritenrolle beim diesjährigen Großen Preis von Spanien geben die Internet-Wettanbieter Bwin, Bet365, Tipico, Bet-at-home oder Sportingbet, diesmal 2 Fahreren. Sebastian Vettel und Lewis Hamilton. Als Beispiel hier die Quoten vom Sportwettenbüro Bwin auf den Ausgang des Rennens:

Sebastian Vettel (GER/Ferrari) – 2.50
Lewis Hamilton (GBR/Mercedes) – 2.60
Valtteri Bottas (FIN/Mercedes) – 5.00
Kimi Räikkönen (FIN/Ferrari) – 10.00

Bei einem Wettquotenvergleich unter den Bookies sieht man teilweise deutliche Quotenunterschiede der einzelnen Buchmacher. Neben den online Wetten bieten die Wettbüros auch Bonus für Neukunden und Ersteinzahler an. Hier ist der Sportwettenanbieter Bet365 mit 100€ führend, gefolgt von Tipico-Sportwetten mit 100 Euro und der Bwin-Sportwetten Arena mit 50,-.

Einige Infos zum GP von Spanien in Barcelona:

– Der Weg vom Start bis in die erste Kurve beträgt 440 Meter – die zweitlängste Distanz der Saison
– Der Spanien Grand Prix wird seit 1991 auf der Strecke bei Barcelona ausgetragen
– 17 der 23 Grand Prix auf dieser Strecke wurden von der Pole Position gewonnen
– Es werden 66 Runden auf der 4,566 km langen Rennstrecke gefahren

Der nächste Grand Prix ist dann der Große Preis von Monaco in Monte Carlo. Das F1-Rennen findet zwei Wochen nach dem Rennwochenende in Spanien statt.

Wetten Formel-1: GP von Europa in Valencia

20.06.2012

Quotenvergleich Formel-1Formel 1 Wetten zum GP von Europa: Achter Sieger im achten Rennen des F1-Zirkuses?

Die Formel 1 treibt in dieser Saison weiter seltsame Blüten. In den bisherigen sieben Rennen des Jahres gab es sieben verschiedene Sieger. Vor dem achten Rennen, dem Großen Preis von Europa, stellt sich nun die Frage, ob nun sogar ein achter Fahrer seinen ersten Triumph feiern darf. Favorisiert sind jedoch auch auf dem Valencia Street Circuit, wo zum fünften Mal ein Formel-1-Rennen stattfindet, wieder die üblichen Verdächtigen.

Wetten Formel-1: Großer Preis von Europa in Valencia !

Bei Interwetten gilt Lewis Hamilton im McLaren nach seinem Sieg in Kanada mit der Quote 4,0 als Top-Favorit. Die gleiche Quote weist bei Interwetten auch Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull auf, der bei anderen Wettanbietern allerdings mit etwas höheren Formel-1-Quoten geführt wird. Gute Chancen werden auch noch Fernando Alonso eingeräumt, für dessen Sieg die Quote bei Interwetten und William Hill bei 5,0 steht. Hinter diesem Trio folgt bei den Buchmachern ein großer Abstand. Alle anderen Fahrer haben schon zweistellige Quoten, darunter auch Vettels Teamkollege Mark Webber im zweiten Red Bull oder Jenson Button im zweiten McLaren.

Außenseiterchancen werden indes auch dem bislang überraschen starken Lotus F1 Team eingeräumt. So vermuten Experten, dass neben Sauber auch Lotus wieder versuchen wird, mit nur einem Stopp zum Erfolg zu kommen, während alle anderen Rennställe wohl auf eine Zwei-Stopp-Strategie setzen werden. Lotus würde damit rund 21 Sekunden sparen und hätte vor allem dann gute Karten, wenn sich der Franzose Romain Grosjean oder der Finne Kimi Räikkönen im Qualifying eine gute Ausgangsposition sichern können.

Außer Vettel wird den deutschen Fahrern auch im Stadtkurs von Valencia, der am Hafen vorbeiführt und so eine gewisse Ähnlichkeit zu Monte Carlo aufweist, nur wenig zugetraut. Allenfalls Nico Rosberg wird im erweiterten Kreis der Siegkandidaten geführt, wohingegen Ex-Weltmeister Michael Schumacher schon mit einem Platz in den Punkterängen hochzufrieden wäre. Selbst darauf haben Timo Glock und Nico Hülkenberg nur sehr geringe Chancen.